Verhaltenskodex

Kategorie: Über uns

Verhaltenskodex

Einführung

JAUDT Dosiertechnik Maschinenfabrik GmbH legt Wert auf eine Unternehmensführung, welche der ökologischen und sozialen Verantwortung Rechnung trägt. Dasselbe erwarten wir von allen unseren Lieferanten. Auch bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwarten wir ein hohes Maß an Integrität für die ökologischen, sozialen und ethischen Grundsätze unseres Unternehmens. Wir sind laufend bestrebt, unser unternehmerisches Handeln im Sinne der Nachhaltigkeit zu optimieren und fordern unsere Lieferanten dazu auf, uns in unserem Bestreben zu unterstützen.

Grundlage dieses Verhaltenskodex sind die nationalen Gesetze und Vorschriften sowie internationale Übereinkommen, wie die allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, die Leitlinien über Kinderrechte und unternehmerisches Handeln, die Leitlinien der Vereinten Nationen „Wirtschaft und Menschenrechte“, die internationalen Arbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation sowie den Global Compact der Vereinten Nationen. Wir erwarten von unseren Lieferanten, dass sie alle relevanten Gesetze und Vorschriften sowie die Anforderungen von Standards einhalten.

 

1. Soziale Verantwortung

Wir erwarten von unseren Lieferanten, dass sie sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst sind und insbesondere, dass

  • jedwede Art der Zwangsarbeit ausgeschlossen wird.
  • in keiner Phase der Produktion Kinderarbeit eingesetzt wird und die Empfehlung aus den ILO-Konventionen zum Mindestalter für die Beschäftigung von Kindern jederzeit eingehalten werden.
  • bei der Entlohnung der Arbeitskräfte sämtliche anwendbaren Gesetze jederzeit eingehalten werden.
  • die Arbeitszeiten den geltenden Gesetzen und Branchenstandards entsprechen.
  • das Recht der Arbeitskräfte auf Vereinigungsfreiheit, Beitritt zu Gewerkschaften, Anrufung der Arbeitskräftevertretung oder Mitgliedschaft in Betriebsräten jederzeit respektiert wird und die geltenden Gesetze eingehalten werden.
  • die Diskriminierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in jeglicher Form ist unzulässig. Dies gilt z. B. für Benachteiligungen aufgrund von Geschlecht, Rasse, Kaste, Hautfarbe, Behinderung, politischer Überzeugung, Herkunft, Religion, Alter, Schwangerschaft oder sexueller Orientierung. Die persönliche Würde, Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte jedes Einzelnen werden respektiert.
  • alle rechtlichen Vorgaben eingehalten werden, um ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schaffen und alle Maßnahmen ergreifen, um Gesundheitsschäden und Unfälle in Zusammenhang mit der Tätigkeit oder dem Arbeitsplatz zu vermeiden.
  • einen wirksamen Beschwerdemechanismus auf Betriebsebene sowohl für Einzelpersonen, als auch für die Gemeinschaft einzurichten und zu unterhalten.

 

2. Ökologische Verantwortung

Weiter erwarten wir von unseren Lieferanten ein hohes Maß an ökologischer Verantwortung und Umweltbewusstsein, insbesondere im Umgang mit

  • der Behandlung und Ableitung von industriellem Abwasser,
  • Luftemission,
  • Abfall und gefährlichen Stoffen,
  • dem Verbrauch von Rohstoffen und natürlichen Ressourcen,
  • Energieverbrauch und Energieeffizienz.

 

3. Ethisches Geschäftsverhalten

Schließlich erwarten wir von unseren Lieferanten ein Geschäftsverhalten, welches den allgemeinen ethischen Grundsätzen entspricht, insbesondere

  • die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen für einen fairen Wettbewerb,
  • die Gewährleistung der Vertraulichkeit von Informationen sowie des Datenschutzes,
  • Respekt vor dem geistigen Eigentum Dritter,
  • höchste Integritätsstandards bei allen geschäftlichen Aktivitäten,
  • eine Null-Toleranz-Politik in Bezug auf sämtliche Formen von Bestechung, Korruption, Erpressung und Unterschlagung sowie die jederzeitige Einhaltung der Anti-Korruptionsgesetze.

 

4. Tatsächliche Umsetzung

Wir erwarten, dass die genannten Grundsätze zur sozialen und ökologischen Verantwortung sowie zum ethischen Geschäftsverhalten auch in Bezug auf die Lieferkette unserer Lieferanten umgesetzt werden, indem Risiken identifiziert und Maßnahmen ergriffen werden, um Verstöße innerhalb der Lieferkette auszuschließen.

 

5. Kenntnisnahme

Wir gehen davon aus, dass unsere Lieferanten die in diesem Verhaltenskodex niedergelegten Werte vollumfänglich teilen und sich jederzeit an die aufgezählten Grundsätze und Anforderungen halten.

Wir bitten unsere Lieferanten daher, dies durch Unterzeichnung dieses Verhaltenskodex` zu bestätigten, oder uns den in ihrem Hause geltenden Verhaltenskodex zukommen zu lassen.

Dieser Verhaltenskodex ist in deutscher und in englischer Sprache abgefasst. Für den Fall des Widerspruchs gilt im Zweifel die deutsche Version.

07/2019
Dipl.-Ing. (FH) Robert Roßkopf
Geschäftsführer/ Managing Director